Andere Glockenprojekte

 

Glockenguss

Glockennahme, Glockensprüche

Das Magdeburger Domglockenprojekt steht in einer Reihe mehrerer Glockengroßprojekte in Deutschland und Europa, ist aber von besonderer nationaler Bedeutung, da der Magdeburger Dom die älteste und bedeutendste gotische Kathederale Deutschlands ist und damit eine Sonderstellung einnimmt. Er feiert bereits 2020 sein 500jähriges Fertigstellungsjubiläum, der einschließlich des gewaltigen doppeltürmigen Westwerkes und gedachte 2018 der 1050. Wiederkehr der Erzbistumsgründung durch Kaiser Otto den Großen im Jahre 968.

In Deutschland

Hildesheim, Dom * 2013/2014: Im Rahmen der gesamten Domsanierung eine Ergänzung von 6 kleinen Glocken zu den bisherigen 6 Glocken, Vollendung des Plans aus der Wiederaufbauzeit der 1950er-Jahre, d.h. man hatte nur die Hälfte des damaligen Plans realisiert

Paderborn, Dom * 2017/2018: Neuguss einer e°-Glocke von 13,5 Tonnen und einer gis‘-Glocke von ca 1000 kg

Worms, Dom * 2018: Neuguss von 5 Glocken als Ergänzung zu den bisherigen 3 Glocken von 1949, größte neue Glocke h0

Leipzig, Nicolaikirche ab 2017: Neuguss von 6 Glocken geplant, Ausbau des Stahlglockenstuhls, Ersatz durch Holzkonstruktion (geplanter Abschluss 2019)
https://www.youtube.com/watch?v=_QznvTOrdew

Leipzig, Thomaskirche ab 2017: Sanierung der Glockenstühle und Neuaufhängung der bisherigen Glocken, Neuguss von neuen kleineren Glocken geplant

Konzertkirche Neubrandenburg ab 2007: in Jahren seit der Wiedereröffnung weitere Projekte für die realisiert oder stehen in Planung. Im Jahr 2007 wurden fünf neue Kirchenglocken aus Bronze eingeweiht, die die alten verschlissenen Stahlglocken aus Kriegszeiten ersetzten. Für die Finanzierung dieses Projekts kamen im Rahmen der Spendenaktion „Fünf Glocken für Neubrandenburg“ innerhalb von zwei Jahren fast 220.000 Euro von Bürgern und Unternehmen der Stadt zusammen. Die Stimmung der neuen Glocken ist: h0 e‘ gis‘ a‘ h‘.

In Frankreich

Paris, Notre-Dame * 2012/2013: größte Glocke Emmanuel von 1685, Ausbau von 4 klanglich nicht gut passenden kleinen Glocken aus den 1840er-Jahren, Neuguss von 9 Glocken und damit eine praktische Wiederherstellung des mittelalterlichen Gefüges

Rouen, Kathedrale * 2015/2016: Neuguss einer g0– und einer b0-Glocke, Neukonzeption des gesamten Geläuts; Neuaufbau des Glockenspiels mit Spieltisch, Neuguss von zahlreichen kleinen Spielglocken

Domglocken Magdeburg e.V.

Geschäftsstelle:
Am Dom 1
39104 Magdeburg

Telefon: 0159-01110212 (Johannes Sattler) oder 0391-6227557 (Martin Groß)

E-Mail: domglocken.magdeburg.ev@gmx.de