Domglockenverein Magdeburg
self-Logo
Domglocken Magdeburg e.V.
Projekt-Schirmherr: Landtagspräsident a.D. Dieter Steinecke

Reparatur der Sonntagsglocke und Neuguss von 8 Glocken zur unabdingbaren Ergänzung der nur noch 4 Glocken der ältesten und bedeutendsten gotischen Kathedrale Deutschlands, Grablege Kaiser Otto des Großen und seiner ersten Gemahlin Königin Editha.
Wie sollen unsere Domglocken heißen?

Die folgende Liste ist lediglich eine Diskussionsgrundlage. Für weitere Vorschläge ist der Vereinsvorstand weiterhin offen. Vorschläge können Sie per e-mail an domglocken.magdeburg.ev@gmx.de senden.


Nr. Glocken-Namen
(Ist-Zustand und
Vorschläge)
Schlag-
ton
Gewicht (kg) Gründe für die Wahl
der Glocken-Bezeichnung
(der Namenswahl)
Ist-Zustand und
Vorschläge für
Glockenzier
I „Maxima“ oder „Reformata“ (Reformationsglocke) 14.000 500 Jahre Reformation Schriftzug:
IN PRINCIPIO ERAT VERBVM;
aufgeschlagenes Buch als Glockenzier
II Hosanna/„Susanne“ e°+6 8.800 Patronatsglocke I Mauritius und Katharina auf den Glockenflanken als Flachreliefs vorhanden
III „Memoria“ oder„Imperata“ oder „Otto Magnus“ „Kaiser-Otto-Glocke“ 5.800
Kaiser-Otto-Grab im Dom Signet der Urkunde von 968 (LASA, U 1, Tit. I Nr. 31)
IV „Apostolica“ b° +5 4.980 Erlöserglocke I Salvator-Mundi-Kruzifix als Relief und Dedizierung SOLI DEO GLORIA auf den Glockenflanken vorhanden
V
„Dominica“ h° +6 2.600 Patronats- und Erlöserglocke II Mauritius und Katharina sowie Salvator-Mundi-Kruzifix als Flachreliefs auf den Glockenflanken
VI
„Pace“ (Bake-Barlach-Friedensglocke) 1.720 Rettung von 4000 Magdeburgern durch Kniefall Tillys unter Deklamierung eines abgewandelten Verses der Verilschen Aeneis auf die Zerstörung Trojas, nach dem „Magdeburgisieren“ 1631/Barlachs "Denk-mal des Krieges" im Dom – Ausgangspunkt der friedlichen Revolution in MD 1989 Schriftzug:
Venit summa dies! et ineluctabile fatum Magd’burgo! Fuimus Troes, fuit Illiumet ingens Gloria Parthenopes –Numquam iterum! Relief des Bake-Epitaphs u. des Barlach-Kriegsdenkmals
VII „Cantata“ 1.300 1000 Jahre Chorgesang im Dom (Domchor-Stifter-Glocke) ?
VIII „Iuris? Magdeburgensis oder Lex? Magdeburgensis (Glocke “Magdeburger Recht“) fis´ 910 maßgeblicher Einfluss auf die Rechtssetzung für weite Teile Europas ?
IX< „Editha“ Königin-Aedgith-Glockeev. zu Glocke III 820 Königin-Aedgith-Grab im Dom ?
X „Episcopa“ „Norbert- u.-Wichmann-Glocke“ 580 Erzbischöfe in MD, Gründer des Prämonstratenserordens Wichmann-Grab im Dom ?
XI „Predicata“ („Contionata“?) „Prediger-Glocke“ 440 erste ev. Predigt am 30.11.1567 durch Siegfried Sack ?
XII „Orate“ e´´ +1 200 - -